Ferdinand-Heye-Schule

Detektive im Matheunterricht

(Klasse 1b, Mai2017)

„Detektive      suchen      nach      Zahlenmauern      mit      dem Deckstein 10“ Das   war   das   Motto   einer   Unterrichtsdoppelstunde   der   Klasse 1b.    Zwei    Studentinnen    der    „Universität    zu    Köln“    kamen    im Rahmen   eines   Seminars   dazu   in   die   Klasse   und   erforschten mit    den    Kindern    die    Welt    der    Zahlenmauern.    Nach    der Aneignung   einer   „Profisprache“   (Fachbegriffe   für   die   einzelnen Elemente    einer    Zahlenmauer)    und    der    Formulierung    einer Detektivfrage konnte es losgehen. Die    Kinder    forschten    mit    viel    Eifer    und    Ehrgeiz,    wie    sie möglichst      viele      verschiedene      Zahlenmauern      mit      dem Deckstein     10     finden     konnten.     Dabei     durften     sie     mit Zahlenmauerkärtchen   arbeiten   oder   einfach   direkt   auf   einem Blatt   Papier   Zahlenmauern   aufschreiben.   Toll   war   es   dabei   zu beobachten,    wie    die    Kinder    den    Klassenraum,    ihre    bereits etablierten   Lernplakate   oder   ihren   Sitznachbarn   einbezogen. Das    Strahlen    der    Kinder    über    ihren    Erfolg    als    Detektive bestätigte   uns   allen   ein   weiteres   Mal,   dass   man   alle   Kinder   für Mathematik    begeistern    kann.    Zahlenmauern    haben    in    der Klasse jetzt ihre feste Daseinsberechtigung!
Ferdinand-Heye-Schule

Detektive im

Matheunterricht

(Klasse 1b, Mai2017)

„Detektive      suchen      nach      Zahlenmauern      mit      dem Deckstein 10“ Das   war   das   Motto   einer   Unterrichtsdoppelstunde   der   Klasse 1b.    Zwei    Studentinnen    der    „Universität    zu    Köln“    kamen    im Rahmen   eines   Seminars   dazu   in   die   Klasse   und   erforschten mit    den    Kindern    die    Welt    der    Zahlenmauern.    Nach    der Aneignung   einer   „Profisprache“   (Fachbegriffe   für   die   einzelnen Elemente    einer    Zahlenmauer)    und    der    Formulierung    einer Detektivfrage konnte es losgehen. Die    Kinder    forschten    mit    viel    Eifer    und    Ehrgeiz,    wie    sie möglichst      viele      verschiedene      Zahlenmauern      mit      dem Deckstein     10     finden     konnten.     Dabei     durften     sie     mit Zahlenmauerkärtchen   arbeiten   oder   einfach   direkt   auf   einem Blatt   Papier   Zahlenmauern   aufschreiben.   Toll   war   es   dabei   zu beobachten,    wie    die    Kinder    den    Klassenraum,    ihre    bereits etablierten   Lernplakate   oder   ihren   Sitznachbarn   einbezogen. Das    Strahlen    der    Kinder    über    ihren    Erfolg    als    Detektive bestätigte   uns   allen   ein   weiteres   Mal,   dass   man   alle   Kinder   für Mathematik    begeistern    kann.    Zahlenmauern    haben    in    der Klasse jetzt ihre feste Daseinsberechtigung!